1
1

Willkommen beim Verein der Freunde des Eisenstädter Schlossparks!

„Es blühen jetzt Rosen und sonstige Blumen, ich wollte Du kämest bald sie zu pflücken“, schrieb einst Palatin Nikolaus Esterházy an seine zweite Gattin Krisztina Nyáry. Mit ihm war die Herrschaft Eisenstadt, und damit eine mittelalterliche Burg samt Garten, im 17. Jahrhundert in den Besitz der Familie Esterházy gelangt. Über die Jahrhunderte wurden die Anlagen immer wieder dem jeweiligen Geschmack angepasst. An der Wende vom 18. zum 19. Jahrhunderts erweiterte Nikolaus II. den Park und schuf einen englischen Landschaftsgarten, der weit über die Grenzen Österreichs und Ungarns hinaus gerühmt wurde.

Im 20. Jahrhundert drohte dieser Garten zunehmend zu verwachsen, ehe Ende der 1980er Jahre der „Verein der Freunde des Eisenstädter Schlossparks“ gemeinsam mit Esterházy, der Stadt Eisenstadt und dem Land Burgenland begann, das Gartenjuwel aus seinem Dornröschenschlaf zu wecken. Seither ist der Verein um die Wiederherstellung und Erhaltung der historischen Gartenanlage bemüht – und auch darum, auf die Einzigartigkeit dieses Landschaftsgartes aufmerksam zu machen.

Aktuelles und Veranstaltungen

Symposium Landschaftsgärten ’21

Von 21. bis 23. Oktober 2021 veranstaltete der Verein Freunde des Eisenstädter Schlossparks in Kooperation mit der Universität für Bodenkultur Wien das Symposium „Landschaftsgärten `21. Kulturerbe in Transformation“. Zwei Tage referierten und diskutierten internationale Fachleute in der Eisenstädter Orangerie über die zeitgemäße Nutzung, Pflege und Weiterentwicklung historischer Landschaftsgärten.

Erik de Jong (Amsterdam/Niederlande), Heino Grunert (Hamburg/Deutschland), Norbert Kühn (Berlin/Deutschland), Brigitte Mang (Dessau-Wörlitz/Deutschland) und Claudia Moll (Zürich/Schweiz) lieferten durch ihre Vorträge die fachlichen Inputs. Brigitte Krizsanits (Eisenstadt) präsentierte in einer öffentlichen Abendveranstaltung den Eisenstädter Schlosspark unter neuen Gesichtspunkten.

Exkursionen in den Schlosspark Eisenstadt sowie zwei weitere bedeutende Gartenanlagen des Burgenlandes rundeten das Programm ab. Zudem waren durch unterschiedliche Projekte Schülerinnen und Schüler der Volksschule Eisenstadt und der Mittelschule Theresianum sowie Studierende der Universität für Bodenkultur Wien, Institut für Landschaftsarchitektur eingebunden.

Bilder zu der Veranstaltung finden sich hier.

Junge Impulse für den Schlosspark

Der Verein Freunde des Eisenstädter Schlossparks bat Jugendliche ihre Ideen für die Nutzung des Eisenstädter Schlossparks. Im Rahmen eines Projekts im Kunstunterricht, geleitet von Johannes Reisner und Agnes Resetarits, setzten sich die 24 Schülerinnen und Schüler der musisch-kreativen 4c Klasse der Mittelschule Theresianum intensiv mit dem historischen Landschaftsgarten auseinander und entwickelten Ideen, die den Park sowohl für junge Menschen als auch für ein breiteres Publikum attraktivieren können. Entstanden sind acht kreative Entwürfe, die von Baumschaukeln über Fitnesszonen bis hin zu einem kleinen Pavillon reichen und zum Teil historische Ideen wieder aufgreifen.

Fotos: Reinhard Gombas

Termine 2021

Leider müssen wir unsere Weihnachtskonzerte 2021 absagen. Termine für 2022 findet ihr demnächst auf unserer Website.